Was bewirkt sie?

Die energetische Wirbelsäulenbegradigung hilft auf sanfte Weise bei Problemen, welche die Wirbelsäule betreffen. Sie kann bei Kopfschmerzen, als auch bei Rückenschmerzen unterstützend wirken. Zugleich behandelt sie auch geistig-seelische Probleme. Da der Körper mit dem Herzen und dem Geist eng verbunden ist, findet nicht nur eine äußere, sondern ebenfalls eine innere Aufrichtung statt. Dies geschieht allein durch Energiearbeit. Die Kraft der göttlichen Aufrichtung ist ein Geschenk der geistigen Welt an uns.

Durch die Aufrichtung wird die Wirbelsäule begradigt und wieder mit positiver Energie versorgt. Die Lebensenergie kann sich wieder frei bewegen. Hierdurch kann Heilung folgen. Fast jeder Mensch hat durch seine persönliche Lebensgeschichte Belastungen, die er mit sich trägt. Deshalb gibt es auch bei den meistens Menschen eine leichte oder deutlichere Abweichung der Wirbelsäulenachse. Dies geht zumeist mit einem Beckenschiefstand und einer optischen Beinlängendifferenz einher, die behoben werden kann.

Häufig ist die verkrümmte Wirbelsäule eine direkte Folge des Beckenschiefstandes. Durch einseitige Muskelverspannungen sitzen die Oberschenkelknochen nicht mehr korrekt in der Hüfte. Das betroffene Bein erscheint dadurch länger. Sobald sich ein Gelenk im Körper nicht mehr in der optimalen Haltung befindet, versucht das nächste Gelenk in der Kette, es auszugleichen. Das führt leicht dazu, dass es zu starken Haltungsabweichungen kommt, die wiederum Beschwerden machen.

Starke Muskelverspannungen können durch einseitige Fehlhaltungen, einseitige Arbeitsbedingungen, Überlastung bei Sport oder durch seelische Konflikte entstehen.

In unserer Wirbelsäule sind viele unserer Lebenserfahrungen gespeichert.

Geistig-seelische Probleme können sich lösen, indem die Wirbelsäule wieder sanft korrigiert und aufgerichtet wird und die energetischen Blockaden gelöst werden. Die Wirbelsäulenbegradigung ist eine ganzheitliche Methode. Sie bewirkt eine deutliche Hilfe, um sich auf allen Ebenen weiter zu entwickeln.

Viele Menschen laufen in leicht oder stark gebeugter Haltung durchs Leben. Auf den ersten Blick scheint es, als wollten sie dem Druck der Außenwelt entkommen und ihr Innerstes vor Unangenehmen schützen.

Das kann im ersten Moment hilfreich erscheinen, das Herz und die inneren Organe vor menschlicher oder natürlicher Kälte zu verschließen. Jedoch kann ein verschlossenes Herz auch keine wirkliche Freude empfinden, es ist eingesperrt und kann seine Tugenden der Liebe und Freude nicht entwickeln. Genauso geht es auch den anderen inneren Organen, die ebenfalls ihr Potential nicht entfalten können. Durch Verspannungen folgen Ängste, körperliche und seelische Schmerzen, sowie einen Verlust an Vitalität.

Ebenso sind die Lebensentscheidungen, die sich aus einer gebeugten Haltung ergeben, vielleicht nicht mit der vollen Klarheit entschieden worden. Oft reagieren gebeugte Menschen eher zögerlich, ängstlich oder resigniert auf Veränderungen und Situationen. Manche neigen auch im Versuch sich zu schützen, zu einer unangemessenen Aggression, was wiederum das Umfeld und dann auch wieder sie selbst beeinträchtigt.

Betrachtet man die Körperhaltung eines Menschen kann der aufmerksame Betrachter viel über seinen geistig- seelischen Zustand erkennen.

Die energetische Wirbelsäulenaufrichtung kann auf dem eigenen Lebensweg eine große Unterstützung sein, die einen wirklichen Unterschied macht. Die göttliche Ordnung wird wieder hergestellt, der Mensch darf sich wieder aufrichten. Ich persönlich habe es als eine Befreiung und großes Geschenk erlebt. Ich durfte erfahren, dass alte Verhaltensmuster, die mich belastet haben, sich veränderten. Es fühlte sich an, als hätte ich auf einmal die Wahl, wie ich mich verhalten möchte. Das ist großartig, das ist ein Stück wiedergewonnene Freiheit.

Es müssen keine körperliche Symptome vorhanden sein um von einer Begradigung zu profitieren. Sie unterstützt auf allen Ebenen und löst einengende Glaubens-und Verhaltensmuster auf. Die hochschwingende Heilenergie aktiviert die Selbstheilungskräfte. Sie gibt Mut und Kraft für Neuanfänge und Veränderungen der Lebensumstände.

Wie lange hält eine Begradigung an?

Eine Aufrichtung kann sehr lange anhalten. Bei manchen Menschen auch ein Leben lang.

Ich habe meine Tochter im Kleinkindalter aufrichten lassen, sie ist nach wie vor im Jugendalter noch perfekt gerade.

Bei einem Unfall oder starken äußeren Belastungen kann eine Wiederholung erforderlich sein, wenn dauerhaft widrige Einflüsse auf die begradigte Person einwirken. Das ist jedoch nicht tragisch, denn jede weitere Begradigung schenkt uns neue Kraft und wirkt wie ein „Set-up“. Die Spannungen werden auf Null gesetzt.

Durch Wirbelsäulenabweichungen können folgende körperliche und energetische Probleme entstehen und eine Begradigung unterstützend wirken:

körperlich:

  •  Beckenschiefstand
  •  Beinlängendifferenz
  •  Bandscheibenvorfall
  •  Skoliose
  •  Ischiasschmerzen
  •  ADHS
  •  Tennisarm
  •  Bluthochdruck, Herzrhythmusstörungen
  •  Gleichgewichtsstörungen
  •  ungleiche Zahnreihen
  •  Atemstörungen
  •  Kopfschmerzen/Migräne
  •  Schulter- und Nacken-Probleme
  •  Schlafstörungen
  •  Hohlkreuz
  •  Rückenbeschwerden
  •  Gelenkbeschwerden/Arthrose, Ischias
  •  Tinnitus
  •  Kiefergelenkprobleme, Asthma, Schwindel

Energetisch/seelisch:

  •  innere Unruhe
  •  Angespanntheit
  •  Vitalitätsverlust
  •  Traumata
  •  Depressionen
  •  seelische Verletzungen
  •  einengende Verhaltensmuster

Wie funktioniert diese Methode?

Die geistige Wirbelsäulenbegradigung nach Dr. Weber findet alleine durch die Energieübertragung statt. Die Aufrichtung arbeitet über geistige Kraft, bei der der Behandelte nicht berührt werden braucht. Das heißt ohne körperlichen Kontakt oder Manipulation der Muskeln und Knochen.

Ablauf einer geistigen Begradigung:

Wir beginnen mit einem Vorgespräch.
Im Anschluss findet die energetische Wirbelsäulenaufrichtung im Liegen statt. Sie können sich dabei vollkommen entspannen und die Heilenergie auf sich wirken lassen. Danach erhalten Sie eine Reikiebehandlung, um die Harmonisierung und Entspannunng zu vertiefen.
Zum Abschluss findet nochmal ein Gespräch statt, um zu schauen, was sich getan hat.

 

Kosten einer geistigen Begradigung

(Dauer: ca. 60 – 90 Minuten)

Erwachsene                                              100,00 Euro

Teilnehmer des Seminarhaus Aurum   90,00 Euro

Kinder, Jugendliche (bis 18 Jahre)        80,00 Euro

Kleinkinder (bis 5 Jahre)                          70,00 Euro

(Fernanwendungen sind auch möglich)

Es kann hilfreich sein, die ganze Familie aufrichten zu lassen, um Familienmuster auflösen zu können.